Nähert man sich von Ost oder West auf der A6 Ramstein, so sieht man schon von Fern auf einem hohen Betonmast ein gekreuztes Besteck und ein gelbes Schild mit einer Muschel. Dies ist kein Hinweis auf den durch das benachbarte Landstuhl verlaufend Jakobsweg, sondern weist auf den Autohof Ramstein hin, wo vom Termindruck geplagte Reisende, Urlauber, Trucker und Weltenbummler eine Rast einlegen können.

 

Wie in einem Ameisenhaufen geht es auf dem Autohof zu, ein andauerndes Kommen und gehen. Rund tausend Gäste machen im Autohof täglich Rast, so der Pächter Richard Schossböck, der zusammen mit Jürgen Nussbaum den Autohof betreibt.

 

Die Einrichtung nördlich der A6 gibt es seit Anfang der 1990er-Jahre. Zum Autohof gehören eine Tankstelle, ein Geschäft (Tankstellen-Shop), das rund um die Uhr geöffnet hat, und natürlich ein Restaurant. Das Restaurant macht bereits um 5 Uhr morgens auf und hat bis 1 Uhr in der Nacht geöffnet. Frühstück gibt es von Montag bis Samstag bis 11 Uhr und sonntags sogar bis 12 Uhr. Das besondere beim Frühstück: man kann so viel Kaffee trinken wie man will. Da wird auch der müdeste in der Frühe munter. Aber auch ein Stück Kuchen gibt es in der Cafeteria jederzeit zu den erwähnten Öffnungszeiten. Beim Mittagessen legt das Restaurant besonderen Wert auf saisonale Speisen. So gibt es zu Spargelzeit frischen Spargel auf den Teller. Natürlich wird auch an die gedacht, die kein Fleisch essen, so gibt es täglich ein vegetarisches Menü. An Sonn- und Feiertagen gibt es zudem spezielle Festmenüs. Ganz neu ist der Lady’s Day: Jeden Donnerstag bezahlen die Frauen zwischen 18 und 22 Uhr nur die Hälfte für bestimmte Menüs.

Auch nach 1 Uhr muss der Reisende auf dem Autohof nicht an Hunger oder Durst leiden, denn im Tankstellenschop kann man sich rund um die Uhr mit Snacks eindecken – und das an 365 Tagen im Jahr.

 

Da täglich Menschen aus allen Herren Ländern Rast auf dem Autohof Ramstein machen, fühlen sich die Mitarbeiter nicht selten wie im alten Babylonien, wo es buchstäblich zum babylonischen Sprachengewirr kam. Aber die Mitarbeiter konnten den Reisenden bisher immer weiterhelfen.

Damit alles rund läuft und dem Gast der Aufenthalt auf dem Autohof so angenehm wie möglich zu gestalten, darum kümmern sich immerhin 50 Mitarbeiter. Und weil ein solch großer Betrieb auch immer Nachwuchs braucht bildet Richard Schossböck natürlich auch aus. So kann man im Autohof in Ramstein gleich mehrer Berufe, wie Koch, Restaurantfachmann oder Einzelhandelskaufmann, erlernen.

 

 

Weiter Informationen:

 

Raststätte Autohof Ramstein
Autohof Ramstein
In dem Wat
66877 Ramstein
Tel. 06371/92240

Fax 06371/922422

E-Mail: shell-autohof-ramstein@t-online.de

 

www.autohof-ramstein.de

 

Öffnungszeiten: 24h geöffnet

Öffnungszeiten Restaurant: 5.00 Uhr bis 1.00 Uhr

Frühstück:

Montag bis Samstag: bis 11.00 Uhr

Sonntag: bis 12.00 Uhr

 

Serviceleistungen am Autohof Ramstein:

 

Tankstelle
6 LKW Diesel Pumpen
120 Lkw Parkplätze
Reifen Service
Tankkarten: Euroshell, UTA, DKV, ESSO
Bank- und Kreditkarten: Master Card, Visa, American Express, Diners, EC

Geldautomat,

Restaurant, Cafeteria
Tankstellen-Shop
10 Toiletten
6 Duschen, Waschmaschinen
Fax, Kopiergerät, Fernseher Television, Festival und Event