Nach dem Umzug vom Unnerhaus zur Ecke Ludwigstraße/Alter Markt bietet die „Bodega“, im Zentrum von Landstuhl gelegen, ihren Gästen ein ganz besonderes kulinarisches Angebot: Die Küche verwöhnt die Besucher mit einer großen Auswahl an spanischen Tapas, hausgemachter Paella und köstlichen spanischen und pfälzischen Weinen.

 

Mit der ersten und einzigen Tapas Bar in Landstuhl bringt Uwe Pedziwiatr ein Stück spanische Lebensart in die Pfalz. Tapas gehören fest ins Leben der Spanier. In der Tapas Bar trifft man Freunde, Bekannte und Kollegen und so soll es auch in Landstuhl sein.

Das Wort „Tapa“ heißt ursprünglich „Deckel“ und in der Urform besteht es aus einer Scheibe Brot und einer Scheibe Schinken oder Wurst, die als Schutz vor Fliegen und Mücken auf ein Glas Sherry gelegt wurden. Heute dagegen sind Tapas kleine kulinarische Köstlichkeiten, die man mit den Fingern oder einer kleinen Gabel ist.

In der gemütlichen und mediterranen Atmosphäre der  „Bodega & Tapas Bar“ kann der Gast aus einer Vielzahl köstlicher Tapas auswählen. Klassiker wie „Datteln im Speckmantel“ sind dabei ebenso begehrt wie der Publikumsrenner „Riesengarnelen im Speckmantel in Chili-Öl gebraten“ oder die leckeren „Roastbeef-Spieße“. Wer sich bei dem reichhaltigen Speisenangebot nicht entscheiden kann, der wählt beim ersten Besuch einfach den Bodega-Teller, dort gibt es eine feine Zusammenstellung kleiner Köstlichkeiten, z.B. Oliven, Chorizo, Serrano-Schinken und Ziegenkäse. Auch Vegetarier finden etwa mit dem „Gegrillten Gemüse“ ein wohlschmeckendes Gericht, das man z.B. gut mit den typisch kanarischen Kartoffeln mit „mojo picón“, einer scharfen Sauce, kombinieren kann.

 

Wie gut, dass der Chef viele Jahre lang auf Fuerteventura ein eigenes Restaurant betrieben hat und er seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz in Sachen spanischer Küche seit 2010 auch in Landstuhl gerne mit seinen Gästen teilt.

Neben den kleinen Köstlichkeiten bietet die „Bodega“ natürlich auch eine klassische spanische Paella an und zum Dessert kann man sich mit „Flambierten Datteln“ verwöhnen lassen. Dass die süffige „Sangria“ hausgemacht ist – das versteht sich von selbst!

Natürlich bietet die Küche der „Bodega“ nicht nur Tapas, sondern auch verschiedenste Steak-Variationen und leckere Salate an. Auch auf das „Kölsch“ frisch vom Fass möchte so mancher Stammgast längst nicht mehr verzichten!

 

Ob auf ein Feierabendbier an der Theke oder bei einer Familien- oder Betriebsfeier – in der „Bodega“, die täglich – außer sonntags – ab 17.30 Uhr geöffnet ist, fühlt man sich wohl. Spanische Musik und mediterranes Ambiente verleihen der „Bodega“ das besondere „Etwas“, das man an anderen Orten vergeblich sucht.

 

Sollten Sie eine Festlichkeit planen, setzen Sie sich rechtzeitig mit Uwe Pedziwiatr in Verbindung, damit Sie in außergewöhnlicher Atmosphäre und bei leckerem Essen und guten Weinen einige schöne Stunden in der "La Bodega und Tapas Bar“ verbringen können.

Man freut sich auf Ihren Besuch!

 

Telefonisch erreichen Sie die „Bodega“ unter: 06371-4941990.


Öffnungszeiten:
Mo-Frei: ab 17.30 Uhr
Sa: ab 18.00 Uhr
Sonntags geschlossen.

 

 

Dr. M. Mangasser