Bereits seit über 20 Jahren betreibt der sympathische Augenoptikermeister und staatlich geprüfte Augenoptiker Matthias Noll in der Kaiserstraße 35 in Landstuhl sein Augenoptik Fachgeschäft.

 

Obwohl er eher zufällig über einen Freund auf diesen Beruf aufmerksam gemacht wurde, begann er 1987 mit viel Elan und Optimismus seine Ausbildung bei Augenoptikermeister Brillen Keess in Kaiserslautern. Bereits während der Ausbildungszeit faszinierte ihn die Bandbreite dieses Berufes vom Umgang mit dem Kunden über Feinarbeiten in der Werkstatt bis zum theoretischen naturwissenschaftlichen Hintergrund. Da war es kein Wunder, dass er nach der Gesellenzeit die Fachschule für Augenoptik in München besuchte und dort erfolgreich die zweijährige Ausbildung zum Augenoptikermeister und staatlich geprüften Augenoptiker abschloss.

 

Schon bald stand für ihn fest, dass er ein eigenes Geschäft führen möchte, und er konnte dabei auf die Unterstützung seiner Familie bauen. Mittlerweile betreibt er sein Geschäft mit zwei Fachkräften und hält sich an die Devise von Hermann Tietz, die auch die Geschäftsräume schmückt: „Qualität bedeutet, dass der Kunde und nicht die Ware zurückkommt.“

 

Bei dem Begriff „Optiker“ denkt wohl jeder zunächst an ein mit unzähligen Brillen gefülltes Schaufenster. Dass es beim Optiker aber nicht nur um den Verkauf von Brillen geht, zeigt das breite Betätigungsfeld von Matthias Noll:  zunächst einmal steht die Augenprüfung im Vordergrund, denn ohne Feststellung der Sehstärke ist eine ordentliche Beratung zur richtigen Brille nicht möglich. Die Augenprüfung, auch Refraktion genannt, erfolgt mit dem Phoropter, einem Gerät, welches unterschiedliche Linsen zur Brillenglasbestimmung enthält. Sowohl der Kunde als auch der Optiker müssen schon etwas Geduld mitbringen, bis durch viel Ausprobieren die richtige Sehstärke ermittelt werden kann. Erst jetzt kann Matthias Noll Angaben zu den Dioptrienwerten der Augen machen und zu bestimmten Gläsern raten.

 

Nach der Augenprüfung  kommt der für den Kunden schwierigste Teil: die Auswahl der Brillenfassung. Wie überall so gibt es auch bei den Brillenfassungen eine riesige Auswahl von der günstigsten Brillenfassung bis zur teuren Markenfassunung wie z.B. JOOP, Armani, Versace, Gucci, Hilfiger, Oakley, usw.

 

Hier beweist Matthias Noll mit seinen beiden Mitarbeiterinnen seine langjährige Erfahrung im Umgang mit Kunden: Geduld ist gefragt und sehr viel Fingerspitzengefühl. Gerade Menschen, die zum ersten mal in ihrem Leben eine Brille brauchen, wollen rücksichtsvoll behandelt werden. Das fällt Matthias Noll nicht schwer: mit seiner lebensfrohen und natürlichen Art stellt er sich auf jeden Kunden ein und auch Kinder sind herzlich willkommen. Eine kleine Spielecke mit Kindermöbeln lockt mit verschiedenem Spielzeug, sodass die Eltern in aller Ruhe zunächst eine Auswahl treffen können. „Kinder lass ich erst mal warm laufen“, bevor er selber versucht, eine Brille anzupassen. 

 

Aber nicht nur der Umgang mit dem Menschen macht Matthias Noll Spaß, sondern er sitzt auch gerne in seiner Werkstatt: dort werden die rohen Brillengläser zunächst in die gewünschte Form geschliffen, bevor sie dann in die Fassung eingesetzt werden. Oder aber es müssen Feinarbeiten an Brillenfassungen vorgenommen werden.

 

 

Auch das Reinigen der kompletten Brille mit Ultraschall oder kleinere Reparaturen können direkt vor Ort vorgenommen werden.

 

Aber nicht nur Brillen der verschiedensten Marken werden angepasst und verkauft, selbstverständlich gehören auch Kontaktlinsen zum Angebot von Optik Noll. Auch hier kann der Kunde auf die langjährige Erfahrung von Matthias Noll vertrauen und aus einer Vielzahl von Typen auswählen.

 

Und wer eine Sonnenbrille mit oder ohne Sehstärke sucht, der wird hier ebenfalls „seine“ Brille unter einer großen Auswahl an allen Kategorien finden.

 

Optik Noll

Matthias Noll

Kaiserstr. 35

66849 Landstuhl

 

Telefon: 06371-60010

Fax      : 06371-60011

email    : optik-noll@t-online.de

 

Internet: www.optiknoll.de

 

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9.00-12.30 Uhr und 14.00-19.00 Uhr

                           Samstag 9.00-13.00 Uhr