-Standorte für Elektroladestationen sollen ermittelt werden-

Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Pendler, sowie Touristen sind aufgerufen, sich an einer Umfrage zum Verkehrsverhalten zu beteiligen. Ermitteln will man damit in der Westpfalz und im Saarpfalz-Kreis, welche Standorte sich am besten für Elektroladestationen eignen und ob weitere Maßnahmen vonnöten sind, um den Alltag der Menschen klimaneutraler zu gestalten. Dies hat der sich im Herbst gegründete Steuerungsbeirat beschlossen, dem auch der Bezirksverband Pfalz durch das ZENAPA LIFE-Projekt der EU (ZENAPA – Zero Emission Nature Protection Area) angehört. Mithilfe des Projekts „e.Mobil Saar-Westpfalz“ soll ein Konzept für ein bedarfsgerechtes und flächendeckendes Ladeinfrastrukturnetz erarbeitet werden, um die Elektromobilität zu fördern und damit die Mobilität klima-, umwelt- und sozialverträglich auszugestalten. Gut ein Dutzend Fragen ermitteln anonym, mit welchen Mitteln sich die Menschen der Region fortbewegen, ob sie bereits Erfahrungen mit E-Mobilität gemacht und welche Einstellung sie dazu haben. Die Teilnahme an der Umfrage ist bis einschließlich 31. Januar 2019 möglich unter https://pwc.qualtrics.com/jfe/form/SV_6nhq5riitIzHcAR. (ps)

E-Ladestation: Umfrage will ermitteln, wo die besten Standorte sind

<- Zurück zur Übersicht