– SSC Landstuhl verliert das erste Heimspiel der neuen Saison –
Sehr verhalten begann die Partie SSC Landstuhl gegen den SV Kottweiler in der zweiten Runde der Herren B-Klasse Kusel-Kaiserslautern – Gruppe C. Erst nach einem Strafraumfoul in der 26. Minute an dem Landstuhler Max Kuhn kam Leben ins Spiel. Der Gefoulte verwandelte den anschließenden Elfmeter selbst zum 1:0 für den SSC Landstuhl. Danach gestaltete sich das Spiel offener und vor der Halbzeitpause konnte Thomas Mayer auf 2:0 erhöhen.
Mit einer Brandrede motivierte der Kottweilerer Trainer seine Jungs und schickte sie mit dem Auftrag, das Spiel noch zu drehen, zurück auf den Platz. Die zweite Halbzeit gestaltete sich anschließend völlig anders. Es spielte nur noch der SV Kottweiler. Zwei Pfostenschüsse und mehrere Paraden des Landstuhler Torhüters Alexander Goas verhinderten zunächst Schlimmeres. Doch die rote Karte für den Landstuhler Abdullah Sengül brachte schließlich die Wende.
In der 67. Minute erzielte Armin Lilienthal den wohlverdienten Anschlusstreffer und 8 Minuten später gelang durch Philipp Dengel sogar der Ausgleich. Den Sieg vor Augen brachte Daniel Weilert sein Team schließlich in der 80. Minute in Führung.
Dem darauffolgenden Angriffsfeuer der Kottweilerer hatten die dezimierten Landstuhler Spieler nichts mehr entgegen zu setzen. So erhöhten Tobias Schaeffner und erneut Armin Lilienthal in der 84. und 86. Minute zum 2:5 Sieg.
Der enttäuschte Landstuhler Trainer Sergej Weis zollte dem Gegner Respekt: „Es ist einfach eine junge, fitte Mannschaft, die heute verdient gewonnen hat!“
Die Saison begann eine Woche zuvor, allerdings ebenfalls mit einer äußerst knappen Niederlage von 4:3 gegen die Spielgemeinschaft Haschbach/Schellweiler. So werden alle Hoffnungen auf den ersten Sieg in dieser Saison auf das nächste Spiel gegen die SG Altenglan/​Rammelsbach gesetzt. (red)

 

 

 

 

 

 

<- Zurück zur Übersicht