Nach dem Donnersberglauf findet als zweiter Lauf in der Wertung zum Pfälzer Berglaufpokal auch in diesem Jahr wieder der Nanstein-Berglauf statt. Im Rahmen der Veranstaltung am 16. März trägt die LLG Landstuhl auch die Pfälzer Meisterschaft im Berglauf aus. Der Veranstalter erwartet auch in diesem Jahr um die 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der schöne Lauf durch die Wälder zur Burg Nanstein hat auf einer Länge von 7100 Metern etwa 350 Höhenmeter Anstieg. Er gilt als einer der einfacheren Läufe in der Serie zum Pfälzer Berglaufpokal, da die Strecke neben den Bergauf-, auch einige längere Bergabpassagen bietet. Daher ist der Nanstein-Berglauf nicht nur für ambitionierte Athletinnen und Athleten, sondern auch für Laufbeginner gut geeignet. Die Streckenführung beginnt an der Sickingensporthalle und führt komplett auf befestigten Waldwegen zum Ziel an der Burgruine Nanstein.

Mit Spannung wird erwartet, wer sich alles zur Pfälzer Meisterschaft im Berglauf trifft und in Landstuhl an den Start geht. Unter anderem wird mit dem Top-Favorit und mehrmaligem Gewinner des Pfälzer Berglaufpokals Jonas Lehmann gerechnet. Interessant ist auch, ob sich Tim Könnel von der TuS 06 Heltersberg mit seinem Vereinskollegen messen möchte. Ebenso spannend kann es bei den Damen aussehen. Trifft hier Lokalmatadorin Jessica Kammerer auf Simone Raatz, die neben dem Pfälzer Berglaufpokal 2018 auch die Deutsche Meisterschaft ihrer Altersklasse gewinnen konnte?

Für weitere Details steht ihnen die Website unter www.LLG-Landstuhl.de oder Facebook unter LLG Landstuhl zur Verfügung. Einen großen Dank spricht der Verein auch den Sponsoren um die Hauptsponsoren MVZ Westpfalz und Stadtwerke Landstuhl aus, ohne die ein solches Event nicht möglich wäre.(ps)

<- Zurück zur Übersicht