– „Pälzer Komödie“ startet mit den Proben in der Stadthalle Landstuhl –

Die Boulevardkomödie „Othello darf nicht platzen“ wurde für das neue Theaterstück der „Pälzer Komödie“ auf pfälzisch umgeschrieben. Das Original wurde im Jahr 1986 erstmals im West End Theatre in London aufgeführt.

Die Proben für die Komödie laufen seit Januar dieses Jahres. Das Ensemble um Regisseurin Iris Beyer besteht aus acht Darstellern und Darstellerinnen, die mehrmals pro Woche zusammen proben.

„Othello derf net platze!“ handelt von einem berühmten italienischen Opernstar namens „Tito Marelli“, der in die Stadthalle Landstuhl kommt, um dort die Oper Otello aufzuführen. Der Opernstar hat aufgrund von verschiedenen Umständen Beruhigungstabletten genommen und Regieassistent Max, gespielt von Daniel Korz, soll den Startenor wieder wecken. Doch, wie es der Zufall will, wird der Othello Darsteller nicht rechtzeitig wach und wird fälschlicherweise sogar für tot gehalten. An seiner Stelle muss nun der junge Regieassistent die Titelpartie von Tito Marelli in der Premierenvorstellung übernehmen.

Das Stück ist eine klassische Verwechslungskomödie mit verschiedenen Irrungen und Wirrungen im Handlungsverlauf und letztendlich stehen mehr als ein Otello-Darsteller auf der Bühne und das Chaos ist perfekt.

Die Premiere der Pälzer Komödie findet am 07.03.2020 um 19.30 in der Stadthalle Landstuhl statt. Weitere Aufführungen der „Pälzer Komödie“ finden am 14. und 21. März, am 4., am 9. und 18. April in der Stadthalle Landstuhl statt.

von Clara Hoffmann

<- Zurück zur Übersicht