-Edelsteinminen Steinkaulenberg in Idar – Oberstein-

Ein schönes Ausflugsziel im Sommer sind die Edelsteinminen Steinkaulenberg in Idar – Oberstein. Dort hat man die Gelegenheit, eine der einzigen begehbaren Edelsteinminen Europas zu besichtigen und zu entdecken.

In den Bergstollen werden für die Besucher Führungen angeboten. Durch die Führung bekommen die Interessenten einen Einblick in die Entstehung der Edelsteine. Um an der Führung teilnehmen zu können benötigt es nicht viel. Man kommt als Besucher in normaler Straßenkleidung und bekommt zum Schutz noch einen Helm, der vor niedrigen Felsdecken schützen soll und dann kann es auch schon losgehen.

Der Steinkaulenberg besteht aus dem Gestein Latit – Andesit, das aus einem der ältesten Lavaströme hervorgeht. Das Gestein sieht im ursprünglichen Zustand schwarz aus. Im Lavastrom bildeten sich Blasenhohlräume aus, in denen sich „Mandeln“ befanden. Diese „Mandeln“ beinhalteten Achate in verschiedenen Farben. Zum Beispiel einen rot gefärbten Achat, den man auch Carneol nennt. Bergkristalle und Amethyste stammen aus den Hohlräumen einer solchen Mandel. Die Hohlräume nennt man auch Drusen (Geoden). Sie beinhalten meist Kristalle.

Besonders schön finde ich, dass in den Besucherstollen die verschiedenen Edelsteine und Gesteinsarten durch Scheinwerfer in Szene gesetzt werden. In den Stollen findet man Achate, Amethyste, Bergkristalle, Carneole, Kalkspat, Jaspis und viele weitere Edelsteinarten.

Außerdem befindet sich im Inneren des Stollens, den man mit einer romantischen Märchenhöhle vergleichen kann, ein See.

<- Zurück zur Übersicht