– DLRG Landstuhl veranstaltet zum elften Mal das legendäre Nikolausschwimmen –

Am zweiten Advent hatte der DLRG Ortsverein Landstuhl wieder zum Nikolausschwimmen in das Naturerlebnisbad Landstuhl geladen. Nachdem man 2017 aussetzte, wurde diese traditionelle Veranstaltung in diesem Jahr wieder ins Programm genommen.

Manche Teilnehmer hatten sich schon kurz nach 12 Uhr angemeldet und warteten gespannt auf den Startschuss um 13 Uhr. Alle Teilnehmer sprangen nach einer Begrüßung durch Verbandsbürgermeister Dr. Peter Degenhardt und den 2. Vorsitzenden der DLRG Joachim Bohl ins Wasser.

„Augen zu und durch!“ mögen sich die meisten an diesem Tag gedacht haben und schwammen schnell wieder an den Beckenrand. In zehn Minuten war dann alles vorbei. Mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wagten den Sprung ins sechs Grad kalte Wasser.

Aber nur wenige „Hartgesottene“ kamen der eigentlichen Aufforderung nach, noch 50 Meter oder mehr zu schwimmen. An diesem Tag waren es ausschließlich Frauen!

Geschwommen wurde in Badehose bzw. Badeanzug, Neoprenanzüge waren an diesem Tag tabu. Aber dann schwamm der eine oder andere sogar nur mit einer Nikolausmütze bekleidet seine „Mutprobe“.

Als Belohnung warteten eine warme Suppe, ein T-Shirt, eine Urkunde und eine Nikolausmütze auf die Schwimmer. Als Zusatzbonus konnten sich alle Teilnehmer nach dem Schwimmen in der CUBO Sauna- und Wellnessanlage aufwärmen.

Die DLRG Landstuhl bietet als einziger Verein in unserer Region eine Veranstaltung in dieser Art an und so kamen sogar Teilnehmer aus dem Saarland nach Landstuhl.

von Clara Hoffmann

<- Zurück zur Übersicht