-Gleichstellungsbeauftragte ruft zu Flashmob am 14. Februar auf-

Seit 2013 ruft die weltweite Kampagne „One Billion Rising“ alljährlich am 14. Februar dazu auf, sich tänzerisch in Form von Flash-Mobs gegen Gewalt an Frauen zu erheben. Kaiserslautern hat sich 2019 mit großem Erfolg und rund 100 Tänzerinnen und Tänzern zum ersten Mal beteiligt und wird das auch 2020 wieder tun.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kaiserslautern, Marlene Isenmann-Emser, unterstützt die Aktion ausdrücklich und ruft, gemeinsam mit Melanie Klug-Mohrhardt von der Interventionsstelle und Anna Raab vom Frauenzufluchtszentrum alle Lautrerinnen (und Lautrer!) zum Mitmachen auf. Treffpunkt ist am 14. Februar um 14 Uhr auf dem Platz vor der Stiftskirche (= vor der Adler-Apotheke). Umrahmt wird der Flash-Mob von der japanischen Trommelgruppe „Yorokobi“, die zu Beginn und zum Ende für die notwendige Aufmerksamkeit sorgen wird.

Begleitet wird die Aktion darüber hinaus wie im Vorjahr wieder von den Lautrer Tanzschulen. Die Tanzschule Marquardt, die Tanzschule Metzger und die Tanzschule Moves werden sich nicht nur direkt mit eigenen Tänzerinnen und Tänzern beteiligen, sondern bieten allen Interessierten auch vorab die Möglichkeit, kostenlos den Tanz einzustudieren. (ps)

 

Trainingstermine:

Moves: 01. Februar 2020, 10 Uhr, Augustastraße 75-77.

Marquardt: 06. Februar 2020, 19 Uhr, St.-Martins-Platz 1-2.

Metzger: 09. Februar 2020, 11 Uhr, Marktstraße 9.

 

Weitere Informationen:

www.onebillionrising.de

 

<- Zurück zur Übersicht