– Helga Bäcker zu Gast im Bürgerbüro Selvfisch –

Für ältere Mitbürger gibt es zahlreiche Angebote in Kaiserslautern zur aktiven Freizeitgestaltung, aber auch als Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen. Vor allem die Vereinsamung sei ein immer noch gravierendes Problem, berichtet Nicole Beitelstein, Gemeindeschwester plus der Stadt Kaiserslautern. Hier setzt man ab sofort auf eine engere Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Stadt Kaiserslautern, dessen Vorsitzende Helga Bäcker im Stadtteilbüro Slevfisch zum gemeinsamen Austausch zu Gast war.
„Der Seniorenbeirat setzt sich schon seit 1996 erfolgreich für die Belange unserer älteren Bürger ein“, informiert Bäcker stolz. Man habe vieles erreicht, organisiere mittlerweile drei regelmäßige Treffpunkt wie das Gesprächs-Cafe, den Senioren-Mittags-Treff und den Senioren-Abend. Darüber hinaus ist der Beirat in sechs Arbeitskreisen aktiv, berät und unterstützt den Stadtrat und die Ausschüsse im Hinblick auf die Anforderungen der Bürger ab 60. „Es ist unsere Aufgabe, dass Senioren weiterhin am gesellschaftlichen Teilhaben können, denn oftmals ist es das ‚Miteinander‘ was ihnen fehlt“, so Bäcker. Das kann Beitelstein bestätigen, die als Gemeindeschwester ältere Menschen betreut und bei einem selbstständigen Leben im eigenen zu Hause unterstützt. „Viele dieser Menschen sind noch sehr aktiv, es fehlt aber an der Gemeinschaft, einem Freundeskreis, Menschen mit denen man etwas unternehmen kann“, so Beitelstein.
Dem wollen die beiden mit einer neuen intensiveren Zusammenarbeit entgegenwirken. „Es geht zum einen darum, bestehende Angebote bekannter zu machen, zum anderen wollen wir neue Angebote ins Leben rufen“, so Beitelstein und Bäcker. Für 2023 ist beispielsweise ein gemeinsamer Theaterbesuch geplant. „Wir möchten, dass die älteren Menschen sich kennenlernen und idealerweise diese Freundschaft dann auch im Privaten  weiterführen“, so Bäcker.
Infos zu den bereits bestehenden Angeboten des Seniorenbeirates gibt es übrigens in der neuen Broschüre ‚Älter werden in Kaiserslautern‘ die kostenfrei ist, an vielen zentralen Stellen ausliegt und online hier abgerufen werden kann: https://aelter-werden-in-kaiserslautern.de/wp-content/uploads/2023/01/Aelter-werden-in-Kaiserslautern_2023.pdf
Wer Kontakt zur Gemeindeschwester möchte, kann sich an Nicole Beitelstein (Tel: 0631 365-4087) oder an Isolde Weisenstein (Tel: 0631 365-2386) wenden, den Seniorenbeirat erreicht man unter der Nummer 0631 365-44 08.

Das Foto zeigt Nicole Beitelstein (links) und Helga Bäcker im Gespräch

 

 

<- Zurück zur Übersicht