Mit großer Freude wurde das mobile Impfteam 5.1 KL- DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. in den Landstuhler Westpfalzwerkstätten begrüßt. Die Menschen mit Behinderung und Bediensteten waren gleichermaßen dankbar, dass sie endlich geimpft wurden. Stellvertretender Werkstattleiter Jan Löffler, Technischer Leiter Hans- Joachim Berberich, Marina Maas und Jürgen Becker zeigten sich nach der Impfung erleichtert, dass alles reibungs- und komplikationslos verlief. Alle waren froh durch die Impfung wieder mehr Freiheiten im alltäglichen Leben zu erlangen. Unter der Teamleitung von Benjamin Stöber und der fachkundigen Aufsicht von  Dr. Klaus Klug, Dr. Klaus Rodrian, Dr. Eva Stützle, einer Apothekerin sowie dem eingespielten Impfteam 5.1 konnte so wieder eine Einrichtung des ökumenischen Gemeinschaftswerkes Pfalz gegen COVID-19 geimpft werden. In vier Wochen findet die zweite Impfung statt. „Passt gut auf Euch auf und bleibt gesund“ so Renate Stöber, die im Namen der ganzen Gruppe dem Küchenteam für die reichliche Beköstigung dankt.  (RS/ bor)

Foto: Marina Maas und Jürgen Becker mit Renate Stöber (Bildmitte)

<- Zurück zur Übersicht