– Interesse für die Ausrichtung im Jahr 2032 bekundet –

Sieben Kommunen haben eine Interessensbekundung für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2032 in Rheinland-Pfalz abgegeben: Kaiserslautern, Pirmasens, Bad Kreuznach, Bendorf, Betzdorf, Montabaurund Saarburg. Das teilte das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau jetzt mit.
Die Bewerbungsrichtlinien für die Landesgartenschau 2032 wurden im Vorfeld aktualisiert und weiterentwickelt. Die Einführung einer Interessenbekundung ist dabei eine der elementaren Neuerungen im Bewerbungsverfahren und soll sicherstellen, dass den Kommunen ausreichend Bearbeitungszeit für eine fundierte Bewerbung zur Verfügung steht.
Die Kommunen haben zu jedem Zeitpunkt des Verfahrens die Möglichkeit, auf eine Bewerbung zu verzichten. Ein Antrag auf Teilnahme am Bewerbungsverfahren nach Ablauf der Frist für die Interessenbekundung ist jedoch nicht möglich. Bewerbungsschluss ist der 15. März kommenden Jahres. (ps)

Foto: Pixabay

<- Zurück zur Übersicht