Am Samstag wurde das erste Behinderten-Wohnheim in Rheinland Pfalz von dem mobilen Impf-Team 5.1. Kaiserslautern, DRK – Landesverband Rheinland – Pfalz e.V. unter der Leitung von Benjamin Stöber geimpft.
Die Bewohnerin Christine bekam als erste die Impfung. Sie strahlte und war glücklich, dass die Menschen mit Behinderung nicht vergessen werden. Das mobile Team freute sich, dass das Wohnheim der Reha-Westpfalz in Landstuhl das erste Heim war, in dem die Impfung durchgeführt wurde.
Im Anschluss wurden die Bewohner in der Wohngemeinschaft Ramstein geimpft.
Das Impf-Team bedankt sich ganz herzlich bei den Landstuhler Ärzten Dr. Klaus Klug und Dr. Udo Scherer, sowie den Heimleiterinnen Olga Heck und Karen Jentzer für die Organisation, die gute Zusammenarbeit und tolle Betreuung. Einrichtungsleiter Martin Phieler ist erleichtert, dass alles reibungslos und gut funktioniert hat. (ps)

 

 

<- Zurück zur Übersicht