Sie sind hier: Sport
Donnerstag, 21. September 2017

Lehrschwimmbecken geschlossen

Kurz nach den Sommerferien teilte die Kreisverwaltung Kaiserslautern mit, dass das Lehrschwimmbecken des Sickingengymnasiums in Landstuhl zum Schuljahresbeginn bis zu den Herbstferien wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Die beiden Umkleideräume nebst Duschen sollten modernisiert werden. Für Sport plus bedeutete diese Schließung ein großes Problem. Sowohl für das laufende Schwimmtraining mittwochs in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr als auch für die Schwimmenlern-Gruppen montags und freitags ebenfalls jeweils 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr musste kurzfristig Ersatz gefunden werden.

Videoclip-Dance - einfach & raffiniert

Erlebe in diesem Workshop frische Moves, wie du sie aus Videoclips und Musikvideos kennst. Auf einzigartige Weise erhältst du jede Menge Input, deine Lektionen zu gestalten und erfährst selbst, wie mit dir einfache Bewegungskombinationen entwickelt werden, die viel Wirkung haben und cool aussehen. Beim Finallied tauchst du komplett in eine Musikvideo-Atmosphäre ab. Du bekommst direkte Tipps vom Referenten, welche deine eigene Bewegungsqualität verbessern können. Abgerundet wird dieses Seminar durch interaktive und gruppendynamische "Unterrichts-Werkzeuge", die du in deine eigene Übungsstunde aufnehmen kannst, und sie zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Termin: 23.09., 09:00-13:00 Uhr, Ort: Kaiserslautern, Sporthalle der Technischen Universität, Gebühr: 15 €

Grundlagen des Vereinsrechts

Als Mitarbeiter im Sportverein wird man mit den unterschiedlichsten Rechtsfragen konfrontiert. Dieses Sportbund-Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Themenbereiche, damit Sie im rechtlichen Sinne die richtigen Entscheidungen treffen können. Wir empfehlen diese Veranstaltung allen Führungskräften, sowie allen neu ins Amt gewählten Funktionsträgern. Neben allgemeinen Rechtsfragen im Sportverein werden außerdem die Stellung und Aufgaben von Vorständen beleuchtet, die einen wichtigen Faktor im rechtlichen Kontext darstellen. Ebenso werden Haftungsfragen und Satzungsbestimmungen thematisiert.Termin: 21.09., 18:00-20:30 Uhr, Ort: Ludwigshafen, VfSK Oppau, Gebühr: 10 €

Aktuelles

..... Fortbildung in Lambrecht ..... Neue Werbeidee ...... Schwimmen lernen in den Herbstferien ....... „Turnen statt Schwimmen“ .....

Lehrschwimmbecken geschlossen

Suche nach einer Lösung

Kurz nach den Sommerferien teilte die Kreisverwaltung Kaiserslautern mit, dass das Lehrschwimmbecken des Sickingengymnasiums in Landstuhl zum Schuljahresbeginn bis zu den Herbstferien wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Die beiden Umkleideräume nebst Duschen sollten modernisiert werden. Für Sport plus bedeutete diese Schließung ein großes Problem. Sowohl für das laufende Schwimmtraining mittwochs in der Zeit von 16:00 bis 19:00 Uhr als auch für die Schwimmenlern-Gruppen montags und freitags ebenfalls jeweils 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr musste kurzfristig Ersatz gefunden werden. Erst nach einigen Gesprächen fand sich das Azur in Ramstein-Miesenbach bereit, Sport plus für die zwölf Wochenstunden „Asyl“ zu gewähren. Während das laufende Schwimmtraining im Azur noch einigermaßen durchgeführt werden kann, sind die Bedingungen für diejenigen, die schwimmen lernen wollen im Azur doch sehr schwierig im Verhältnis zum Lehrschwimmbecken des Gymnasiums Landstuhl. Erschwerend kam hinzu, dass das Azur für seine Generalreinigung im September für drei Wochen geschlossen ist, sodass diese Stunden dann in die Herbstferien verlegt werden mussten. Trainerin Jasmin Andrä von Sport plus musste sich schon ganz schön anstrengen, um dies alles hinzubringen.

Und jetzt die Supergauinformation: Die Modernisierungsarbeiten werden bis zu den Herbstferien nicht abgeschlossen sein, sondern voraussichtlich erst Ende des Jahres. Anscheinend wurde versäumt, rechtzeitig sämtliche Ausschreibungen auf den Weg zu bringen, sodass derzeit Baustillstand ist.

In dieser mehr als angespannten Situation für Sport plus hat sich Vorstand Bodo Hoffmann an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landstuhl, Dr. Degenhard, der auch Fraktionsvorsitzender im Kreistag ist, mit der Bitte um Hilfe gewandt. Da das Schwimmbad an sich funktionsfähig ist, wird nach einer Lösung gesucht, dass das Schwimmbad auch während der Renovierungsarbeiten genutzt werden kann. Dabei könnten die Umkleideräume der großen Turnhalle genutzt werden, nach einem kleinen Marsch wäre man im Schwimmbad und könnte einen geordneten Trainingsbetrieb durchführen. Vorstand Bodo Hoffmann hofft darauf, dass die Wichtigkeit des Sportes und insbesondere des Schwimmenlernens erkannt wird und eine Lösung für die Weiterbenutzung des Schwimmbades gefunden wird. (ps)

Aktuelles

Fortbildung in Lambrecht

Die Trainer von Sport plus müssen sich immer regelmäßig fortbilden. Am Samstag, den 30.09.2017 ist es für Trainerin Jasmin Andrä wieder soweit, sie hat einen Kurs in Lambrecht bei der Pfalz Akademie in dem Bereich „Teammanagement“ gebucht, um ihre Vereinsmanagerlizenz zu verlängern. Am kommenden Samstag wollte sie schon eine Fortbildung in Kaiserslautern besuchen, da steht aber schon das alljährliche Glücksturnier von Sport plus auf dem Plan. Die Trainerin wird an diesem Tag natürlich mit vollem Einsatz gebraucht. Sobald der 30.09.2017 vorbei ist, hat Jasmin wieder ihre Lizenz für die nächsten vier Jahre.

 

Neue Werbeidee

Für das neue Fitness Angebot „Fit für die Figur“ haben sich die Trainer Jasmin Andrä und Bodo Hoffmann ein paar Gedanken gemacht, wie man denn noch Werbung machen kann, ohne immer Flyer zu verteilen. Herr Hoffmann hatte dann die Idee eine Trainingsstunde von Jasmin aufzunehmen und davon dann einen kleinen Film zu drehen. Die besten Szenen werden dann ausgeschnitten und daraus dann ein Film produziert, der dann auf eine CD gebrannt wird und somit an die Leute die interessiert sind verteilt wird. In dem neuen Fitnessprogramm geht es ja hauptsächlich darum seine Figur etwas zu definieren und einfach etwas fit zu werden. Der Stundeninhalt besteht aus einem Zirkeltraining für den ganzen Körper, dann ein bisschen Faszien Training und am Ende der Stunde wird noch ein 4-minütiges Tabata Workout gemacht. Bei diesem Training handelt es sich um ein intensives Workout, du gehst von Anfang bis Ende an deine Grenzen. Angefangen wird mit 20 Sekunden intensives Sprinten zum Beispiel, es können auch ganz andere Übungen dafür genommen werden, nach den 20 Sekunden sind 10 Sekunden Pause, danach geht es direkt mit den nächsten 20 Sekunden weiter, solange bis man die 4 Minuten voll hat. Macht man dieses Training 2-3-mal pro Woche auch zu Hause, wird man in wenigen Wochen schon spüren wie der Körper sich verändert. Wer jetzt Lust bekommen hat an dem gesamten Training teilzunehmen, darf jeder Zeit dienstags um 17.00 Uhr in der Westpfalz-Werkstätte in Landstuhl vorbeikommen.

 

Schwimmen lernen in den Herbstferien

Sport plus hat seit Beginn der Schule ein paar Schwierigkeiten gehabt, was das Schwimmen lernen angeht. Das Lehrschwimmbecken in Landstuhl wird immer noch saniert und das Azur hat jetzt auch noch drei Wochen zu, wegen einer Grundreinigung. Für die fehlenden Schwimmstunden im September hat die Trainerin Jasmin Andrä eine Lösung für die Herbstferien gefunden. Jasmin hat letzte Woche ein Anschreiben für alle Teilnehmer fertig gemacht, und ihnen die drei bzw. sechs Termine in den Ferien genannt, an denen die Stunden nachgeholt werden können. Die Kreisverwaltung macht alles möglich, um Sport plus das Schwimmen schon ab den Herbstferien wieder zu ermöglichen. Die Kinder freuen sich schon jetzt darauf bis es wieder weiter geht. Die Trainerin hofft natürlich, dass die Eltern auch fleißig in den drei Wochen wo die Pause ist mit ihren Kindern schwimmen gehen, damit auch nichts verlernt wird, es soll ja nicht wieder von vorne angefangen werden.

 

„Turnen statt Schwimmen“

Da zurzeit das Lehrschwimmbecken in Landstuhl im Gymnasium saniert wird und auch das Azur in Ramstein bis zum 30.09.2017 geschlossen hat, findet das Mittwochs-Schwimmen von Sport plus noch bis zu den Herbstferien in der Turnhalle der BBS in Landstuhl statt. Am vergangenen Mittwoch haben sich die Kinder eine Gerätebahn durch die ganze Turnhalle aufgebaut, mit verschiedenen Hindernissen haben sie diese überquert. Die Trainerin Jasmin Andrä sollte sogar die Zeit stoppen, wie lange jeder Einzelne für die Gerätebahn gebraucht hat, der mit der schnellsten Zeit, hat dann natürlich gewonnen. Die Kinder wollten den „Ninja Warrior Germany“ inszenieren. Zum Schluss wurde dann noch Fußball und Völkerball mit der Trainerin gespielt. Die nächsten zwei Wochen sind die Schwimmgruppen noch in der Turnhalle, nach den Ferien geht das Training dann wie gewohnt im